[Tag 4] Blogtour – Im Bann der Ringe

Werdegang der Geschichte – Arbeitstagebuch

Die liebe Autorin Andrea Bielfeldt kam auf die Idee eine Blogtour zu ihrem Debütroman „Im Bann der Ringe“ zu veranstalten. Ich bin sehr kurzfristig dazugestoßen, nachdem mich eine liebe Mitbloggerin gefragt hatte ob ich denn nicht auch teilnehmen würde. Nachdem ich mir das ganze Konzept und den Klappentext durchgelesen habe, entschied ich mich dazu auch teilzunehmen. Das Buch klingt sehr interessant und ich freue mich sehr ein Teil dieser Tour zu sein. Es werden alles in allem 9 Blogger & die Autorin selbst an der Tour teilnehmen. Die Blogs werdet ihr am Ende des Beitrages finden. Es wird vom 25.06.2013 bis zum 01.09.2013 laufen.

Aber das ist noch lange nicht alles. Es wird auch einige tolle Sachen zu gewinnen geben. Dazu müsst ihr nur die Frage beantworten und am Kreativ-Wettbewerb teilnehmen. Genauere Anweisungen, was es damit auf sich hat, könnt ihr hier nachlesen.

Um einen noch besseren Eindruck zu bekommen, lohnt es sich die Rezensionen der anderen teilnehmenden Blogs einmal durchzulesen. Leider gibt es von mir noch keine Rezension, da ich kurzfristig zu dieser Blogtour dazu kam.

***********************

Klappentext:

„Catherine ist eine ganz normale Jugendliche – das denkt sie zumindest, bis sie Nacht für Nacht aus demselben Traum hochschreckt: Sie sieht Feuer, und einen Jungen mit dunklen Augen.

Als sie eines Tages in eben diese Augen blickt, ahnt sie, dass die Träume nur der Vorbote einer schicksalhaften Begegnung waren. Ihr Leitsatz ‚Es gibt keine Zufälle‘ scheint sich zu bewahrheiten, als der Edelstein ihres Familienringes mit Hitze auf das Zusammentreffen reagiert.

Catherine findet sich schneller als ihr lieb ist inmitten eines dunklen Geheimnisses wieder, indem sowohl ihr Ring,als auch der mysteriöse Ric eine tragende Rolle spielen.

Ihr gemeinsamer Weg führt weit zurück in die Vergangenheit, in der sich der Ursprung von allem befindet: das Nilamrut …“

***********************

Nun endlich zu meinem Beitrag, dem Arbeitstagebuch (zur Verfügung gestellt von Andrea Bielfeldt):

Alles fing mit einem Gedanken an – beim Wäschezusammenlegen …

Ich hatte eine Art Vision – Feuer und grüne Augen. Und noch am selben Abend habe ich mich an meinen uralt PC gesetzt und begonnen, die Geschichte aufzuschreiben.

Für den ersten Entwurf von etwa 500 Seiten hab ich drei Monate gebraucht. Dann blieb es einige Wochen liegen und dann fing das Chaos erst an … denn – ich hatte neue Ideen, die ich einbauen wollte, neue Charaktere und alte Figuren, die ein Eigenleben entwickelt hatten. Und so wurde aus dem Entwurf ein komplett neues Manuskript. Das heutige Im Bann der Ringe

Wie ich dazu kam, das Buch auf die Reise zu schicken:

Im November 2011 rief der Oetinger Verlag zusammen mit der Plattform triboox.de zu einem PANEM – Schreibwettbewerb auf. Das Thema war: „Liebe in Zeiten der Angst“.

Ich schrieb innerhalb einer Woche eine Kurzgeschichte, die das Thema behandelte. Sie ist auf meiner Hompage unter „Schattenengel“ zu finden. Unlektoriert ;)

Doch irgendwie fand ich die Geschichte zu schade – sie soll irgendwann noch einmal weitergeschrieben werden. Daher schrieb ich eine Neue. „Nummer1807“ ist ebenfalls auf meiner Homepage nachzulesen. Mit dieser Geschichte kam ich unter über 400 Einsendern auf Platz 23. Gewonnen hatte ich somit nichts, aber ich hatte den Fuß in der Tür. Als ich nach dem Wettbewerb meine Geschichte Schattenengel auf der Triboox Plattform öffentlich stellt, um Feedback zu bekommen, bekam ich am Montag, den 23.01.2012 eine E-Mail von triboox:

Liebe Frau Bielfeldt,

ich habe soeben ihren Text “Schattenengel” gelesen und es interessiert mich, ob dieser Text abgeschlossen ist, oder er Teil eines längeren Romans ist? Können Sie mir nähere Auskünfte zu dem Text geben?

Mit vielen Grüßen, …

Man – ich war von den Socken. Nun ja, es ergab sich ein reger Mailkontakt und das Ende von Lied war, das triboox mein Manuskript mit dem damaligen Arbeitstitel „Die Legende der Turmaline“ haben wollte. Zumindest zur Prüfung. Ich wartete voller Ungeduld ganze acht Wochen auf einen Bescheid (wobei ich heute weiß, dass das echt schnell ging) und hatte schon gar nicht mehr dran geglaubt, als es plötzlich in meinem E-Mail Postfach aufplingte:

Liebe Andrea,

vielen Dank noch einmal für die Zusendung deines Manuskriptes “XXX”. Das Manuskript hat

uns sehr gut gefallen, sodass wir es gerne in unser Verlagsprogramm aufnehmen würden …

Das war also der Anfang von allem …

Am 11.05.2012 habe ich das erste Mal Kontakt mit meiner damaligen Lektorin Dorothea Kenneweg aufgenommen. Und dann ging die Arbeit erst richtig los. Als sie mir den ersten Durchgang zurück schickte, schrieb sie mir:

Andrea – nicht erschrecken. Deine Geschichte ist gut! Jetzt machen wir sie nur noch besser!

Danach bin ich erst mal ne Runde mit dem Hund gegangen …

Das Lektorat dauerte knapp drei Monate. Es war eine tolle, arbeitsintensive und lehrreiche Zeit.

Der Verlag wollte das Buch im Oktober 2012 – pünktlich zur Frankfurter Buchmesse herausbringen – doch es wurde nichts. Man bot mir an, aus dem Vertag auszusteigen, da man nicht absehen konnte, wann eine VÖ stattfinden würde. Das Angebot nahm ich dankend an. Mit dem Lektorat in der Tasche.

Mittlerweile gibt es den Verlag nicht mehr – nur noch die Plattform. Mich hat es trotzdem einen ganzen Schritt weiter gebracht.

Die Entscheidung, was nun mit meinem Manuskript geschehen sollte, wurde mir am 01. November 2012 abgenommen. Ich brach mir den rechten Ellenbogen …

Als Rechtshänder natürlich fatal … so konnte ich mit der Hand nichts machen – Schreiben fiel erst mal aus. Was also tun? Richtig! Den Kopf benutzen.

Ich überlegte, was wohl die bessere Alternative war: Das Manuskript weiter in der Schublade oder auf den Schreibtischen verschiedener Verlage und Agenten verstauben lassen oder den Weg des Self Publishers gehen? Ich machte mich schlau, beriet mich mit Kollegen und entschied mich dann recht schnell: ich wollte es alleine versuchen! Hilfe hatte ich. Ich hatte jemanden, der mir die E-Book Konvertierung erklärte, jemanden, der mir das Cover erstellte und eine Menge Zuspruch von allen Seiten. Das half!

Am 06. Dezember ging mein erstes E-Book unter dem Titel „Nilamrut – Im Bann der Ringe“ bei Amazon online. Nachdem ich den Buchsatz und die Hürden, die sich mir in den Weg stellten, ganz alleine bewältigt hatte, lud ich es über Createspace hoch und einige Tage später erschien es dann auch als Taschenbuch bei Amazon.

Man, war ich stolz wie bolle! An Silvester feierte ich den 100.ten Buchverkauf J

Nach ein paar Wochen bemerkte ich, dass es einige kleine Fehler im Buch gab. Das gefiel mir nicht und deshalb habe ich das Buch vom Markt genommen, um es zu überarbeiten. Das E-Book lud ich schnell wieder hoch und seitdem verkauft es sich wirklich sehr gut!

Das TB wollte ich neu setzen, doch dann ergab sich etwas anderes …

Am 28. Januar bekam ich eine Mail von Karsten Sturm,  (Chichili Agency) nachdem ich angefragt hatte, ob er mein Baby als Distributor auf die gängigen Plattformen bringen würde. Wir kamen ins Gespräch und letztendlich bot er mir an, mein Buch unter Verlagslabel zu nehmen. Wow! Und das einen Tag vor meinem Geburtstag J Ich bat um eine Nacht Bedenkzeit und am nächsten Tag habe ich mir das schönste Geburtstagsgeschenk gemacht – ich unterschrieb in Gedanken den Verlagsvertrag.

Und seitdem gehöre ich zur Chichily family!

Es war klar, dass das Buch noch einmal überarbeitet werden würde. Auch mit dem Titel konnte sich das Team nicht anfreunden. So machte ich neue Vorschläge und die wurden auch umgesetzt – wie man an den Covern schon sehen kann.

Das Lektorat mit Basi Wegener ging schnell über die Bühne und nun ist es schon fast soweit:

Im Bann der Ringe ist am  25.06.2013 in allen Shops erschienen und an der Erstellung des TB wird fleißig gearbeitet!

Wer mehr wissen will hier lang: http://andrea-bielfeldt.de/wp/category/arbeitstagebuch/

***********************

Beim Schreiben ist es wie bei der Prostitution. Zuerst macht man es aus Liebe, dann für einpaar Freunde und schließlich für Geld.
Molière

***********************

Jetzt zu der Frage, die ihr beantworten müsst: Welcher Verlag bringt „Im Bann der Ringe“ heraus?

Schreibt die Antwort einfach an: traumsternbubbly@aol.com (Betreff: Blogtour Tag 4)

Alle Gewinne findet ihr hier.

Die teilnehmenden Blogs:


Teilnahmebedingungen

Viel Glück!!!

Advertisements

Ein Gedanke zu “[Tag 4] Blogtour – Im Bann der Ringe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s