Märchenhafte Blogtour 05.02.

1536512_703430879690349_615536336_n

Heute geht es bei mir weiter und ich stelle euch die letzten beiden Bücher der Reihe vor. Außerdem erwartet euch am Ende des Beitrages ein kleines Interview mit Gabriella Engelmann.

06489_engelmann_dornroeschen

Klappentext:

Wenn Dornröschen heute lebte, wo läge das verbotene Zimmer? Und was fände sie hinter der Tür vor? Ja wohl keine alte Frau mit Spinnrad!

Rosalie ist glücklich: Gerade ist sie von zu Hause ausgezogen, hat ihre Ausbildung zur Hotelkauffrau angefangen und sich verliebt. Das Problem: Auf Rosalie lastet ein Fluch und ihr siebzehnter Geburtstag soll in einer Katastrophe enden. Kein Grund zur Panik, denkt Rosalie, denn sie glaubt nicht an Märchen – zumindest bis zur Nacht vor ihrem Geburtstag, als sie das verbotene Turmzimmer des Schlosshotels betritt.

**********

Dieses Buch ist eine Adaption zum Märchen Dornröschen. Hier ein kleiner Ausschnitt aus dem originalem Märchen.

„Guten Tag, du altes Mütterchen,“ sprach die Königstochter, „was machst du da?“ – „Ich spinne,“ sagte die Alte und nickte mit dem Kopf .“Was ist das für ein Ding, das so lustig herumspringt?“ sprach das Mädchen, nahm die Spindel und wollte auch spinnen. Kaum hatte sie aber die Spindel angerührt, so ging der Zauberspruch in Erfüllung, und sie stach sich damit in den Finger. In dem Augenblick aber, wo sie den Stich empfand, fiel sie auf das Bett nieder das da stand, und lag in einem tiefen Schlaf.

06770_engelmann_schneewittchen

Klappentext:

Wozu Haarbürsten nützlich sein können (außer zum Haarekämmen, natürlich) und warum es Zwerge wirklich gibt, erfährt Sarah wider Willen, als sie von Zuhause auszieht.

Bella würde alles dafür tun, die Schönste zu sein – doch ihre hübsche Stieftochter Sarah ist ihr dabei ein Dorn im Auge. Sarah muss um ihr Leben fürchten und sucht Unterschlupf in einer WG. Die sieben Jungs kümmern sich rührend um ihre neue Mitbewohnerin und Sarah wähnt sich in Sicherheit. Doch als sie einen Modelvertrag unterschreibt, setzt Bella alles daran, ihre Konkurrentin ein für alle Mal zu beseitigen.

**********

Dieses Buch ist eine Adaption zum Märchen Schneewittchen. Hier ein kleiner Ausschnitt aus dem originalem Märchen.

Da war sie zufrieden, denn sie wusste, dass der Spiegel die Wahrheit sagte. Schneewittchen aber wuchs heran und wurde immer schöner, und als es sieben Jahre alt war, war es so schön, wie der klare Tag und schöner als die Königin selbst. Als diese einmal ihren Spiegel fragte: 

„Spieglein, Spieglein an der Wand,
Wer ist die Schönste im ganzen Land?“ 

so antwortete er: 

„Frau Königin, Ihr seid die Schönste hier,
Aber Schneewittchen ist tausendmal schöner als Ihr.“ 

**********

Nun noch das kleine aber feine Interview mit Gabriella Engelmann. Vielen Dank dafür meinerseits, dass du dir dafür Zeit genommen hast.

1.   Wie bist du auf die Idee gekommen die „Märchen-heute“-Buchreihe zu schreiben?

Die Idee kam vom Arena-Verlag, der mich fragte, ob ich mir das vorstellen könnte. Nach einer kurzen Bedenkzeit habe ich schließlich mit Freude zugesagt.

2.       Was ist dein Lieblingsmärchen?

Ich mag DORNRÖSCHEN, weil ich es zum einen sehr romantisch finde, und zum anderen gern lange schlafe ;-). Nachdem ich mich wegen meiner Bücher mehr mit dem Werk der Grimm-Brüder beschäftigt habe, gefielen mir aber auch Schneewittchen, Frau Holle und einige mehr, auch wenn sie mich zugleich immer ein wenig ängstigen …

3.       Hast du ein Buch aus deiner Märchenreihe welches dir am besten gefällt?

Meine persönlichen „Lieblinge“ sind Cinderella undercover und Goldmarie auf Wolke 7, obwohl ich die anderen natürlich auch mag. Bei diesen beiden konnte ich mich allerdings am meisten mit den Themen „austoben“, mit denen ich mich gern beschäftige. Mein Lieblingscharakter ist übrigens Holla die Waldfee aus dem Rotkäppchen.

4.       Hast du einen großen Bezug zu Märchen bzw. bist du damit aufgewachsen?

Als ich klein war, hat meine Mutter mir viele Märchen vorgelesen, auch aus Russland oder die von Hans Christian Andersen. Die haben mich einerseits immer fasziniert, andererseits auch geängstigt. Ich hatte zuweilen ganz schöne Albträume, weshalb ich bei der Anfrage des Arena-Verlags auch nicht sofort zugesagt habe. Doch beim Schreiben hatte ich aber die tolle Chance, all das, was mich früher gestört hat, so umzuwandeln, dass ich es selbst mochte.

5.       Welcher Charakter deiner Bücher ähnelt dir am meisten?

Gute Frage J. Ich denke, sowohl die Cynthia aus Cinderella, als auch Marie aus Goldmarie. Generell steckt aber immer viel von meiner Persönlichkeit in den Heldinnen (auch bei meinen Erwachsenenbüchern).

Mit Cynthia teile ich die Liebe zur Kunst, zum Theater, zu Mode – mit Marie ein gewisses Faible für psychologisch-spirituelle Themen.

6.       Zu welcher Tages/Nachtzeit schreibst du am liebsten?

Tagsüber. Am besten schreibe ich, wenn ich ganz früh aufstehe – es um  mich herum still ist, und mein Gehirn noch nicht so vollgestopft mit den Ereignissen des Tages. Da ich aber leider gern lange schlafe, klappt das nicht immer so ganz ;-)

 7.     Wer darf deine Bücher als erstes lesen?

Privat meine Mutter. Ansonsten natürlich meine Lektorin

Hier könnt ihr natürlich noch mehr über diese Bücher erfahren :)
http://www.engelmann-lesen.de/engelmann.html

**********

Hier nochmal alle Tourdaten :)

Tag 1 – http://manustintenkleckse.blogspot.de/
Tag 2 – auf meinem Blog
Tag 3 – fairy-book.blogspot.de
Tag 4 – http://manustintenkleckse.blogspot.de/
Tag 5 – auf meinem Blog
Tag 6 – fairy-book.blogspot.de

Advertisements

Ein Gedanke zu “Märchenhafte Blogtour 05.02.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s