Die Zerbrechlichkeit des Glücks – Helen Schulmann

Die Zerbrechlichkeit des Gluecks von Helen Schulman

 

Klappentext:

Die Folgen einer unbedachten Tat verändern das Schicksal mehrerer Menschen für immer …

Es ist die unbedachte Tat eines Teenagers, doch die Konsequenzen sind dramatisch: Als der fünfzehnjährige Jake Bergamot die E-Mail einer Mitschülerin erhält, die sich bei erotischen Handlungen gefilmt hat, leitet er das Mail schockiert und verwirrt an einen Freund weiter. Von dort aus verbreitet sich das Video in Windeseile im Netz. Von den einen als unschuldiges Opfer betrachtet, von anderen als gewissenloser Übeltäter beschimpft, steht Jakes Leben über Nacht kopf. Und auch das junge Mädchen leidet unter den Konsequenzen seiner Tat. Unterdessen läuft die Affäre immer weiter aus dem Ruder, obwohl alle nur das Richtige tun wollen: Eltern, Schule, Anwälte und Psychologen. Noch Jahre später werden die Folgen dieser Ereignisse das Leben der Beteiligten prägen …

Cover:

Das Cover hat mich wieder einmal von Anfang an sehr angesprochen. Ein idyllisches Haus in einem Glas. Wie ich finde eine tolle Idee.

Meinung:

Erst einmal zum Schreibstil. Die Autorin verwendet oft sehr lange Sätze, was es schwer machte sich zu merken was am Anfang des Satzes stand. Aus diesem Grund braucht man leicht länger für 250 Seiten als sonst. Deshalb musste ich leider oft die Sätze mehrfach lesen damit ich sie nicht wieder vergesse.

Viele Handlungen werden oft einfach in den Hintergrund gerückt. Ich fand das leider sehr schade. Jedoch wurde das Thema des Buches sehr gut aufgegriffen.

Fazit:

Große Erwartungen. Ich wurde jedoch enttäuscht. Wären die Handlungen nicht so in den Hintergrund gerückt worden, wäre eine gute Geschichte daraus geworden.

Bewertung:

2

Advertisements

Ein Gedanke zu “Die Zerbrechlichkeit des Glücks – Helen Schulmann

  1. Katis-Buecherwelt schreibt:

    Ich habe dem Buch auch nur 2 von 5 Vögeln gegeben und war auch sehr enttäuscht, da ich mir doch viel mehr erhoft hatte.
    Mein Fazit:
    Ein aktueller Plot über das Thema „Glück“, welches durch einen unüberlegten Fehler, eine ganze Familie zerstören kann. Die Macht einer Kettenreaktion durchs Internet zeigt seine Gefahren. Ein guter Plot, der für mich leider zu oberflächig geschildert und in die Länge gezogen wurde und vom eigentlichen ablenkte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s